Zutaten (ergibt 12 Muffins)

1 Packung (100 g) Schwarzwälder Schinken (8 Scheiben)
200 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
75 ml Pflanzenöl
1 Becher (200 g) saure Sahne (10 % Fett)
2 Eier (Kl. M)
je 1/4 TL Salz und frisch gemahlener weißer Pfeffer

Außerdem:
1 Muffinblech mit 12 Mulden
12 Papierförmchen
Butter für die Papierförmchen

Zubereitung

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Papierförmchen in die Mulden setzen.

Von den Schinkenscheiben 2 Scheiben beiseite legen. Restliche Scheiben erst in feine Streifen schneiden, dann sehr fein würfeln.

Mehl, Backpulver und Natron mischen, die Schinkenwürfeln darin gleichmäßig wenden. Öl, saure Sahne und Eier mit dem Handrührgerät vermengen, die Schinkenmischung gleichmäßig einrühren.

Teig in die Papierförmchen füllen, restliche Schinkenscheiben in 12 Stücke teilen und zur Hälfte in den Teig stecken. Muffins im vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene, etwa 25 Minuten backen.

Muffins herausnehmen, etwas auskühlen lassen, aus den Mulden lösen und servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 25 Minuten
Nährwerte pro Portion: ca. 166 kcal/694 kJ
E: 5 g, F: 10 g, KH: 12 g

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.